Liensfeld – Kiekbusch Aktuelles Interessantes


Jahreshauptversammlung 2017

Klaus Peter Kühl neuer Ehrenortswehrführer in Liensfeld-Kiekbusch

Liensfeld/Kiekbusch 13. Januar 2017

Die Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Liensfeld-Kiekbusch entwickelt sich mehr und mehr zu einem gesellschaftlichen Ereignis. Dennoch ging die Versammlung am Freitag unerwartet schnell nach nur vier Stunden kurz vor Mitternacht mit der Übergabe eines nagelneuen „FW 1000“ an Ulrich Horstmann zu Ende. Im Mittelpunkt stand jedoch die Ernennung des 65-jährigen Klaus Peter Kühl zum Ehrenortswehrführer. Zuvor gab es Eisbein oder Bratwurst vom Küchenteam um Ulrich Horstmann.

mehr lesen von Michael Kuhr (SHZ)

 

 

Sommerfest 2016

Ein fröhliches und kurzweiliges Sommerfest in Liensfeld. Daran änderte auch der teilweise starke Regen und das Gewitter nichts, die Stimmung war von Anfang an sehr gut. Zwei Spanferkel waren angereist, eigens den Besuchern gut zu munden. Die gute Stimmung wurde ab 21:30 Uhr getoppt. Liensfeld Geheimwaffe, Andrea Berg, Helene Fischer sowie Volks Rock´n Roller Andreas Gabalier tauchten wie aus dem Nichts auf und rockten die Bühne. Zur großen Überraschung und Freude der Gäste erschien zu Beginn des Bühnenprogramms Johannes Heesters. Unfassbar aber nachdem er sein Lieblingslied “geträllert” hatte, waren die Zuschauer “hin und weg” – vor Begeisterung!!! Bilder sagen mehr als Worte, schauen Sie in die Bildergalerie.

 

 

Jahreshauptversammlung 2016

Frank Mielke löst Thomas Ehlers ab.

Thomas Ehlers möchte nach 21 Jahren als stellvertretender Ortswehrführer und nach 6 weiteren Jahren als Chef der Liensfeld-Kiekbuscher Wehr die Verantwortung auf einen anderen, qualifizierten Kameraden abgeben. Zu seinem Nachfolger wählten die stimmberechtigten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr mit 25 Ja-Stimmen den bisherigen stellvertretenden Ortswehrführer Frank Mielke.

Neuer zweiter Mann in der Feuerwehr, Florian Hilger, der ebenfalls einstimmig zum Stellvertreter Mielkes gewählt wurde. Ebenfalls einstimmig wurde Thomas (Pommes) Mielke als Schriftwart bestätigt. Weiterhin wurden Funkwart Andre´ Schumacher und Fahrer-Maschinist Ernst Günter Friedrichsen gewählt. Befördert wurden Felix Rentzsch zum Feuerwehrmann, Paul Kallmeyer zum Hauptfeuerwehrmann zwei Sterne, Katharina Stöver zum Löschmeister und Matthias Musfeldt zum Hauptfeuerwehrmann zwei Sterne. Zu den Gratulanten gehörte neben Bürgervorsteher Jeske auch der Bürgermeister der Gemeinde Bosau, Mario Schmidt.

Vom Kreisfeuerwehrverband Ostholstein machte zudem der neue Kreisbrandmeister Thorsten Plath seinen Antrittsbesuch. Einen besonderen Dank erhielt Günter Stöver, der seit etlichen Jahren ehrenamtlich die öffentlichen Flächen in Liensfeld pflegt. Thomas Ehlers überreiche Stöver einen Präsentkorb mit vielen Leckereien. Helmut Bock, der in der Ortswehr gemeinhin „Edel Fan“ genannt wird, ließ sich ebenfalls nicht lumpen, er spendierte einen Briefumschlag mit zwei Fünfzigern – Euro wohlgemerkt – die den Abend bereichern sollten. Bevor die Sitzung um Mitternacht beendet wurde, würdigte der neu gewählte Ortswehrführer, Frank Mielke mit einem Rückblick das Wirken von Thomas Ehlers. Dabei wurde deutlich, dass die Liensfelder Wehr nicht nur die lustigste Wehr ist, vielmehr hat sie bei etlichen Wettkämpfen und Leistungsprüfungen stets an vorderster Stelle gestanden.

 mehr lesen im OHA 

 

 

 

800 Jahre Liensfeld

Die 800-Jahrfeier brachte am Sonnabend nahezu alle 200 Einwohner von Liensfeld auf die Beine. Erster Höhepunkt: An der Bushaltestelle enthüllten Dorfvorsteherin Sarah Runge und Jan-Henning Wülfken  einen Gedenkstein, auf dem die erste Erwähnung aus dem Jahr 1215 als „Mellinefelde “ und der heutige Ortsname eingraviert sind. Dann ging es im Umzug durch das Dorf zum Hof Wülfken. Für die Musik sorgte die Blaskapelle aus dem niedersächsischen Roydorf, dessen freiwillige Feuerwehr engen Kontakt zur Wehr Liensfeld-Kiekbusch pflegt. Die Vertreter der Gemeinde, die Abordnungen der Ortswehren aus der Gemeinde Bosau und Einwohner feierten dann ausgiebig mit einer Kaffeetafel, einer von Peter Radtke zusammengestellten Diaschau „800 Jahre Liensfeld“ und anschließendem Danz op de Deel.

„Liensfeld, bleib so, wie du bist“, sagte Bürgervorsteher Alfred Jeske in seiner Festansprache. Darin erinnerte er an den Liensfelder Zehnkämpfer Dr. Hans-Heinrich Sievert, der 1936 Teilnehmer der Olympischen Spiele war. Zur Verschönerung des Dorfes habe besonders der langjährige Bürgervorsteher Johannes Hilger beigetragen.  Schwere Tage habe das Dorf nach dem Zweiten Weltkrieg erleben müssen, führte Jeske weiter aus. In den Nachkriegsjahren drängten sich 700 Menschen in dem kleinen Ort. Die soziale Infrastruktur sei seinerzeit mit einem Kaufmann, einer Schule, einer Gastwirtschaft, Fremdenzimmern und einer eigenen Polizeistation mit einem Dorfpolizisten allerdings gut gewesen. Heute gehörten der Schützenverein, die Freiwillige Feuerwehr, der Seniorenklub und der zu allerlei Scherz und Schabernack aufgelegte Liensfelder Lottoclub zum Dorfgeschehen.

Eigens für das Jubiläum hatten Bruni Ehlers und ihre Tochter Susanne Kroll Kochrezepte aus den Liensfelder Haushalten für ein Jubiläumskochbuch „Liensfelder bitten zu Tisch“ zusammengetragen. Und sie hatten Jutebeutel zur Erinnerung an die 800-Jahrfeier drucken lassen. „Von dem Erlös wollen wir Wildrosen im Dorf pflanzen“, ist das Ziel von Ideengeberin Bruni Ehlers. Schon am Vormittag feierte der Liensfelder Nachwuchs mit Spiel und Spaß. Die Siegerehrung war für die 23 Kinder der Höhepunkt des Tages: Jedes konnte sich einen Preis aussuchen. Gestern rundeten ein Gottesdienst und Frühschoppen im Festzelt das Jubliäumsfest ab.

Bericht von Hartmut Buhmann
OHA erstellt am 28.Jun.2015

hier einige Einblicke zum Jubiläum

Fotos: Maria Röhr

Jahreshauptversammlung 2014

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Liensfeld – Kiekbusch fand am 10. Januar 2014 in entspannter und angenehmer Atmosphäre statt. Die gesamte Ehrenabteilung war ebenso anwesend wie zahlreiche Förderer und Gäste. Die Grußworte aus der Gemeinde Bosau überbrachten der amtierende Bürgervorsteher Max Plieske sowie Bürgermeister Mario Schmidt. Neben den obligatorischen Berichten des Ortswehrführers Thomas Ehlers sowie des Schatzmeisters und dem Schriftwart sprach auch der Gemeindewehrführer Andreas Riemke. Zahlreiche Beförderungen und Ehrungen rundeten den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung ab, die dann (!) erst gegen 00:04 Uhr endete.

Liensfeld Beförderungen

Übergabe der Beförderungsurkunden

Liensfeld Gruppenbild 1

Beförderte und geehrte Kameraden

Liensfeld Schuhmacher u Mielke m Präsent

ein großes Dankeschön für Heinz Schuhmacher und Günther Stöver